slideshow 1 slideshow 2 slideshow 3

Sie sind hier

SMAK - Ambulant

Ein Kooperationsprojekt von Jugendhilfe und Schule -
gefördert vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt und von der Stadt Halle

Der Schulmotivations-Aktivierungs-Kurs ist ein zeitlich begrenztes Angebot der Hilfen zur Erziehung schulmüder Kinder und Jugendlicher, in Zusammenarbeit mit dem Landesverwaltungsamt Referat Schule und dem ASD der Stadt Halle. Durch dieses Hilfsangebot werden schulpflichtige Kinder und Jugendliche, im Alter von 7-15 Jahren, (in Ausnahmefällen bis 16 Jahren), mit ausgeprägter Schulunlust und Schulmüdigkeit wieder in ihre herkömmliche Schule oder in eine andere, für sie geeignete, Schulform integriert. Der Besuch unseres Kurses basiert auf Freiwilligkeit.

Lehrangebot

Der Umfang und Inhalt des Lehrangebotes orientiert sich am Bedarf und am individuellen Entwicklungsstand unserer Schüler. Als Grundlage der Unterrichtseinheiten, die von Montag bis Donnerstag in Kleinstgruppen von zwei bis maximal fünf Schülern stattfinden, dienen schulrechtliche Vorschriften, deren inhaltliche Ausgestaltung jedoch lebensnah und praktisch erfolgt und an den jeweiligen Interessen der Kinder und Jugendlichen anknüpft. Dafür nutzen wir die entsprechenden Funktionsräume des Clara Zetkin e.V.

Ausstattung

Eine Werkstatt steht für Holzarbeiten, den Chemieunterricht und für den Wirtschaft-Technikunterricht zur Verfügung. Für den hauswirtschaftlichen Unterricht nutzen wir verschiedene Küchen. Für die Pausengestaltung, den Sportunterricht und die soziale Gruppenarbeit sind ein Fitnessstudio, Tischtennis, Billard, Kicker, Dart, Spielkonsolen und ein Fußballfeld mit integrierter Basketballanlage sowie angrenzender Spiellandschaft und Grillplatz vorhanden.

Hilfe für die Familien

Neben dem Unterricht und der sozialpädagogischen Gruppenarbeit wird eine individuelle, dem Bedarf angepasste, Hilfe für die jeweilige Familie angeboten, um gemeinsam die Ursachen der Schulverweigerung abzubauen. Die Unterrichtseinheiten und die sozialpädagogische Gruppenarbeit werden gemeinsam von Fachlehrern des Landesverwaltungsamtes Referat Schule und Sozialpädagogen des Clara Zetkin e.V. gestaltet. Dieser sozialpädagogische Aspekt, die individuelle Herangehensweise und die Einbeziehung des sozialen Umfeldes unterscheiden den Schulmotivations-Aktivierungs-Kurs von der Regelschule.

Projekttag

Freitags finden regelmäßig Projekttage zur Schulmotivation und Verhaltensregulierung statt, an denen die Kinder und Jugendlichen einen besonderen, lebensbejahenden Unterricht erfahren.

Dazu gehören z. B.:

  • Sportunterricht im Wasserski, Klettern, Kanu;
  • Biologieunterricht mit Reiten, Zoobesuch, Botanischer Garten;
  • Musik- und Deutschunterricht mit Theater- und Museumsbesuch;
  • Sozialkundeunterricht mit Besuchen von Ausstellungen und Betrieben zur Berufsausbildung;
  • Geschichtsunterricht mit Burg-, Kirchen- und Schlossbesichtigungen.

Projekttag bei Radio Corax (MP3)

Kontakt:

Tel.: 0345 97602267
Fax: 0345 13012934
e-Mail: smak-ambulant@kinderheimclarazetkin.de

Flyer